banner

Team   Impressum   Radio

Langsam geht es wieder los
V!VA in der Lübarser Hofkultur

Hartmut Radowsky

Gut eine Woche vor dem Termin wusste die Band V!VA noch nicht, dass sie in Berlin spielt. Und nicht nur das war anders als sonst, es war ein unplugged-Konzert. Kein Blitz und Donner, wie sonst bei den Auftritten der Deutschrock-Band aus Franken (ich meine, sie kommen aus Südpreußen). Einfach nur ein paar Gitarren, ein Cajon, 4 Mikrofone - fertig.
Was dabei rauskam war allererste Sahne, wenn ich das mal so bezeichnen darf.
V!VA lieferten den Beweis, dass ein Konzert nicht wochenlang vorher geplant und geprobt werden muss. Eine Woche nach Corona spielten und sangen die Vier, als ob es keine Pause gegeben hat.
Die Zuschauer (einige waren aus dem Raum Stuttgart angereist), ließen sich von der Spielfreude schnell anstecken und so wurde es ein Konzert, was nicht einfach nur so als Konzert Nr. 1 nach Corona bei mir haften bleibt, sondern als ein toller Sonntag- Nachmittag mit tollen Musikern und begeisterten Gästen.

© Text und Fotos: HR

 

zurück