banner

Archiv   Team   On Tour   Impressum

Unter "On Tour" sind Termine für folgende Bands vorhanden: Phil Collins + + + Deaf Havana + + + J.B.O. + + + John Mayall + + + Wishbone Ash

Ross Antony
beantwortet unsere Fragen

Hartmut Radowsky

Ich hatte die Gelegenheit, Ross Antony ein paar Fragen zu stellen. Diese - und natürlich auch die Antworten - will ich euch nicht vorenthalten.
Hier das Gespräch: MFNE: In England geboren, lebst und arbeitest du jetzt in Deutschland. Warum? Ich dachte immer, für Musiker ist England das Mutterland schlechthin.
RA: „Vor Jahren bin ich wegen einem Musicalengagement nach Deutschland gekommen und habe mich dann sehr schnell in dieses Land verliebt. So sehr, dass ich sogar meinen englischen Freund, heute Mann, nach Deutschland verschleppt habe.“

MFNE: Fernsehmoderator, Musikaldarsteller, Sänger, Entertainer. Du bist vielseitig. Was macht dir am meisten Spaß?
RA: „Das werde ich oft gefragt. Ich verstehe mich als Entertainer, ich singe, moderiere, tanze, unterhalte. Ich möchte den Zuschauer entertainen. Mir machen alle Bereiche gleich viel Spaß und mir wird nie langweilig.“

MFNE: Angefangen hat deine musikalische Karriere bei Bro´Sis, oder gab es davor schon etwas?
RA: „Nein, abgesehen von meinen Musicalengagements. Von mir taucht nicht irgendwann ein verschollenes Album auf. :) „

MFNE: Von Bro´Sis zum deutschen Schlager - wie groß ist der Sprung?
RA: „Gemeinsam ist der Wunsch nach Unterhaltung. Bei Bro’Sis habe ich sehr viel gelernt über das Business. Und der Sprung ist jetzt gar nicht so groß. Wenn man englische Balladen übersetzt, dann ist man dem Schlager sehr nah.“

MFNE: Fühlst du dich in der Schlager-Szene wohler als vorher in der Pop - bzw R&B-Szene?
RA: „Wohler würde ich nicht sagen, aber die Schlager-Szene ist wirklich ein große Familie. Jeder unterstützt jeden, man neidet nicht, man gibt sich Tipps, das ist toll und das kannte ich vorher so nicht.“

MFNE: Bro´Sis ist ja 2001 in der 2. Staffel von "Popstars" gecastet worden und für dich so eine Art Sprungbrett, denke ich. Was hälst du allgemein von diesen Casting-Shows?
RA: „Ich kann nicht wirklich etwas daran aussetzen. Erst einmal bekommst Du eine Chance und darfst eine Menge lernen und erleben. Was Du (!) dann daraus machst, das liegt bei Dir.“

MFNE: Dein letztes Musical ist schon einige Jahre her. 2006 in Frankfurt "Saturday Night Fever". War es das oder sieht man dich vielleicht nochmal auf der Musical-Bühne?
RA: „Never say never. Aber wenn man bei einem Musical mitmacht, dann muss man erst einmal ne Menge Platz in seinem Kalender frei halten. Und die habe ich wirklich überhaupt nicht.“

MFNE: Wie wichtig sind dir Auszeichnungen wie die "Goldene Henne" oder der "smago! Award“?
RA: „Würde ich jetzt sagen, dass sie mir nichts bedeuten, würde ich total lügen. Gerade Preise, die vom Publikum gewählt wurden, sind besonders schön. Es ist ein Feedback für die jahrelange Arbeit, dass man Dich mag. Und für das Publikum mache ich das Ganze ja und dann so einen Preis zu bekommen, das ist ganz ganz großartig.“

MFNE: Was können deine Fans demnächst von dir erwarten - außer dem neuen Album was ja gerade erschienen ist?
RA: „Mein Kalender ist wahnsinnig voll. Ich stecke mitten in der Promo zu meinem neuen Album „Schlager lügen nicht“, meine MDR-Sendung „Meine Schlagerwelt - Die Party mit Ross Antony“ geht weiter und ich habe das ganze Jahr durch Auftritte quer durch Deutschland - langweilig wird mir 2019 nicht :) "

MFNE: Vielen Dank für das Gespräch und dir weiterhin viel Erfolg.

 

zurück