banner

Archiv   Team   On Tour   Impressum

Unter "On Tour" sind Termine für folgende Bands vorhanden: Feuerschwanz + + + Fools Garden + + + Matthias Reim + + + Niedeckens BAP + + + The Hooters + + + Kim Wilde

Achim Häfner
Falkner der Herzen

Hartmut Radowsky

Er wohnt in Neustadt/Wstr. aber zu Hause ist er wohl überall. Und überall, wo er hinkommt, liebt man ihn und ist von ihm begeistert.
Achim Häfner - der Falkner der Herzen
Er besucht mit seinen Tieren Kindergärten, Grundschulen, Seniorenheime, Behinderteneinrichtungen und und und....
Und er arbeitet ehrenamtlich für das Kinderhospiz "Sterntaler E.V."
Und man findet ihn auch auf Mittelalterfesten, wie zum Beispiel dem Mittelalterlich Phantasie Spectaculum. Da habe ich Achim kennen und schätzen gelernt.
Was ist nun aber das Besondere an ihm und seinen Tieren?
Nun, bestimmt hat schon so ziemlich jeder Leser mal eine Greifvogel-Flugshow gesehen. Die Tiere fliegen von einem Falkner zum nächsten, kriegen ihre "Belohnung" und fliegen wieder zurück. Auch ich sehe solche Shows gerne und konnte da auch schon viele Fotos machen.
Beim Achim ist alles anders. "Meine Tiere kriegen dreimal täglich Futter, die müssen nicht hin und herfliegen um satt zu werden", so sein Kommentar.
Er zeigt den Besuchern seiner Shows die Tiere...
und...
setzt sie ihnen auf die Hand. Voraussetzung: es muss gekuschelt, gekrault oder gestreichelt werden.
Dieser Aufforderung kam unsere Petra - die auch für das Magazin schreibt (sh. Konzertbericht Runrig) natürlich gerne nach.
Mit seinen lockeren Sprüchen bringt er das Publikum immer wieder zum lachen - naja, fast alle. Manche sind halt mit kuschel beschäftigt.
"Das Lieblingsfutter des Uhus ist die Schleiereule", erzählt Achim um sich mit einem dieser kleinen Tiere dem großen Uhu zu nähern. Die Angst der Besucher, der Uhu könnte die Eule fressen, ist für Achim kein Grund, sich ihm nicht zu nähern. "Keine Panik", erklärt er, "ich habe noch acht weitere Schleiereulen". Und dann... man mag es kaum glauben, setzt er dem Uhu sein Lieblingsfutter auf den Körper.
Aber den interessiert das gar nicht. Er bleibt ruhig sitzen.
Das ist eben Achim und das sind seine Tiere. Einfach etwas Besonderes. Wer Achim Häfner und seine Arbeit unterstützen möchte, der kann gerne für eines seiner Tiere die Patenschaft übernehmen. Kosten pro Jahr zwischen 120 und 500 Euro. Mehr dazu findet ihr auf seiner Internetseite www.achim-haefner.de/
Und wer ihn mal persönlich erleben möchte, schaut nach, wo das nächste "Mittelalterlich Phantasie Spectaculum" stattfindet. Da findet ihr auch eine Teilnehmerliste und da könntet ihr dann lesen, ob er dabei ist. In Bückeburg, Anfang Juli steht er jedenfalls im Programm.
Ich werde ihn wohl erst am 22. und 23.06.2019 in Berlin/Hoppegarten wiedersehen.

© Text und Fotos: HR

 

zurück