banner

Team   Impressum

Disneyland Paris in Zeiten von Covid - 19
Anders aber nicht weniger schön!

Alexandra Rost

So wie überall gibt es natürlich auch im Land der Maus einige neue Bestimmungen, Einschränkungen und Änderungen. Das Wichtigste vorweg: man muss natürlich eine Maske tragen und das überall, sei es Drinnen, in den Außenbereichen, in den Rides oder auch in den Shops und Hotels. In den Restaurants ist es so wie hier, sobald man am Tisch ist, darf die Maske weg.
Außerdem gibt es reduzierte Speisekarten, die man am Eingang scannen kann. Buffet-Restaurants wurden zu All you can eat Table Service geändert und es gibt eine Auswahl verschiedener zusammengestellter Teller, von denen man so viel wie man möchte bestellen kann. Das selbe Prinzip beim Frühstück. Dabei werden einige Dinge wie Brötchen oder verpackte Dinge an den Tisch gestellt und Getränke serviert. Dies ist in den Disney Hotels. Ich war auch in einem Hotel außerhalb, dort stand wie immer ein Buffet, allerdings hinter Plexiglas und ein Mitarbeiter reicht einem was man möchte. Getränke holt man sich dort an Automaten. Die Anzahl der Gäste ist beschränkt, daher muss sich jeder Besucher - außer er hat eine Pauschale gebucht- vorher online registrieren. Das gilt auch für Besitzer einer Jahreskarte.
In den Rides dürfen nur Gruppen, die zusammengehören auch zusammen fahren, alle andere alleine und es werden Sitze und ganze Reihen frei gelassen. Es gibt überall Bodenmarkierungen, um den nötigen Abstand einzuhalten! Überall stehen Desinfektionsmittelspender bereit und es wird wie in den Restaurants darauf geachtet, diese auch zu benutzen.
Aktuell sind auch nur drei Hotels geöffnet, was auch immer wieder angepasst wird.
Überhaupt hat das Disneyland einen guten Weg gefunden mit der Situation umzugehen und den Gästen trotzdem einen magischen Aufenthalt zu ermöglichen!
Ich war an einem Wochenende im August und das in den französischen Ferien. Es war mehr los als in der Nebensaison, aber bei weitem nicht so viel, wie man denken würde.
Auch sind die Treffen mit den Figuren anders geregelt als sonst. Es gibt in beiden Parks mehrere Selfie-Meeting-Points. Dabei stehen die Figuren mit Abstand hinter einer Absperrung und man kann davor für Selfies posieren oder ein Mitreisender kann Fotos machen. Die Mitarbeiter dürfen keine Handys oder Kameras nehmen. Daneben gibt es noch einige Magic shoots. Hierbei stehen Fotografen an bestimmten Punkten und es werden Figuren oder z.B. Ballons später ins Foto eingefügt. Oder sie stehen an bestimmten Wahrzeichen, wie vor dem Schloss.
Außer eines König der Löwen Musicals gibt es aktuell keine Shows und auch die Abschluss Show am Schloss findet nicht statt! Dafür stehen in beiden Parks zur Eröffnung und zur Schließung Charaktere am Bahnhof/ Balkon um die Gäste herzlich zu begrüßen und zu verabschieden.
Trotz der aktuellen Situation ein toller Aufenthalt, wo ich mich auch wirklich sicher gefühlt habe, da ich denke, dass man sich hier z.B. in der U-Bahn eher anstecken könnte.

© Text und Foto: AR/div>

 

zurück