banner

Team   On Tour   Impressum

Unter "On Tour" sind Termine für folgende Bands vorhanden: Phil Collins + + + Deaf Havana + + + J.B.O. + + + John Mayall + + + Wishbone Ash

Isi unterwegs auf den Spuren der Auswanderer, der Titanic, der First Nation und der Wale.

Isi

Tag 3: Ottawa
Wie wir später noch erfahren würden, ist das Schiff bei weitem nicht ausgebucht, die Route wird 2019 aufgrund der Nachfrage auch offenbar letztmalig gefahren. Aus diesem Grund, schätze ich, war unser ursprünglicher Ausflug ins Gebirge Montreals nicht ausreichend gebucht und fiel aus. Wir schwenkten kurzerhand um auf einen Ausflug nach Ottawa, was wir nicht bereuten.
Die Hauptstadt Kanadas mit ca. 1 Mio. Einwohner (inkl. Einzugsgebiet ca. 1,4 Mio.) ist lediglich die 6. größte Stadt Kanadas und wirkt überhaupt nicht wie eine Großstadt. Sie liegt in der Provinz Ontario am Fluss Ottawa und damit zwischen den beiden Metropolen Toronto und Montreal.
Die wohl eindrücklichsten Gebäude der Stadt sind das Parliament Building und die Parlamentsbibliothek. Im Flyer der Sehenswürdigkeit steht einleitend: Parliament Hill ist the home of Canadian democracy and a symbol of national pride (Parliament Hill ist die Heimat der kanadischen Demokratie und ein Symbol des Nationalstolzes). Es liefen dort gerade die Aufbauarbeiten für die Festivitäten zum Nationalfeiertag am 1. Juli jeden Jahres. Wir hatten kurz Zeit die Gebäude von außen zu besichtigen. Wer mehr Zeit hat sollte unbedingt rein gehen, besonders die Bibliothek muss faszinierend sein!
Weiter gings zu Fuß zum Fairmont Chateau Laurier Hotel - 1912 eröffnet und ein imposantes Gebäude mit einer aufregenden Historie und vielen namhaften Gästen über die vielen Jahre hinweg. Daneben gleich die Ottawa Locks, eine Schleusenanlage mit 8 Staustufen.
Auf unserer Rundfahrt durch die Stadt kamen wir unter anderem an der Notre-Dame Kathedrale vorbei (älteste Kirche Ottawas), wie auch an der National Gallery of Canada vor der eine groteske Statue - eine riesige Spinne - steht.
Beim kanadischen Nationalmuseum für Geschichte und Gesellschaft legten wir einen kurzen Stopp ein um einen Blick in die Halle, mit Marterpfählen der First Nation (so werden die Ureinwohner, die Indianer bezeichnet) zu werfen und den Ausblick von hier aus auf das Fairmont Chateau Laurier Hotel und das Parlament sowie die Royal Alexandra Interprovincial Bridge zu genießen.
Letzte Etappe vor unserer 2-stündigen Rückfahrt waren die ByWard Markets, wo wir uns mit frischen Früchten und meinem ersten Biberschwanz (ein Gebäck) stärkten. 2 Stunden können lang sein… ich habe mich deshalb mit Fotografieren beschäftigt und mit der Nachziehtechnik den Gegenverkehr eingefangen.
Am Schiff blieb nicht mehr viel Zeit, dann war schon die obligatorische Seenotrettungsübung bevor es auf dieser Reise zum ersten Mal ‚Sail away' hieß. Und da fuhren wir auch schon den Sankt Lorenz Fluss entlang am Olympia-Stadion mit dem schiefen Turm vorbei, die Skyline Montreals in unserem Rücken, nördlich Richtung Quebec….

© Text und Fotos: Isi

 

Isi-shooting

 

zurück