banner

Team   Impressum   Radio

Berlin - wie biste leer...
Straßen, Plätze, Sehenswürdigkeiten, alles sieht irgendwie verlassen aus.

Hartmut Radowsky

Verlassen und... na ihr wisst schon. Ich war heute mal unterwegs an Orten, die sonst stark besucht werden, um mal ein paar "traurige" Fotos zu machen. Angefangen am Hackeschen Markt führte mich mein Weg weiter in die Sophienstraße und da ins Sophien 11.

Rebecca, eine der zwei Cheffinnen (Petra hatte frei, da es sich nicht lohnt, wenn beide da sind) erzählte mir, dass im Moment gar nix los ist. Am Anfang, als man noch Glühwein verkaufen durfte, kam mal jemand, um sich aufzuwärmen, aber heute... Mittagspause, Mittagstisch... Fehlanzeige. Homeoffice nimmt auch diese Kunden weg.
Schade eigentlich, denn das Sophien 11 ist eine sehr schöne Lokalität, besonders der Innenhof, der sonst gerne von Touristen besucht wird.
Ich kann euch nur die Daumen drücken, dass diese grausame Zeit bald vorbei ist und alles wieder normal läuft.
Ein Besuch der Gaststätte steht bei mir im Kalender, Hamburger Schnitzel im Innenhof... hoffentlich bald.
Vom Sohiene 11 zog ich dann weiter, auf der Suche nach belebten Plätzen.
Angefangen am Hackeschen Markt und weiter zu den Hackeschen Höfen, trifft man heute kaum Menschen. Alles zu, nix geht mehr. Touristen unerwünscht. Und alles wegen .... (na ihr wisst schon). Über den finanziellen Schaden wollen wir hier lieber nicht reden.
Wer als Berliner mal in Ruhe den Neptun-Brunnen und den Fernsehturm am Alexanderplatz sehen und fotografieren will, sollte jetzt gehen. Man ist da fast alleine. Makaber, aber wahr.

Menschen im Nicolaiviertel??? Vergiss es. Und auch sonst trifft man kaum Menschen an den Orten, wo es sonst von Besuchern und Touristen nur so wimmelte.

Und trotz aller Maßnahmen sinken die wichtigen Zahlen nicht.
Traurig, aber wahr.
Ich habe noch viele solcher Beispiele und da ich denke und fürchte, dass der "Spuk" im Mai noch nicht zu Ende ist, werde ich in der nächsten Ausgabe wieder über "Berlin - wie biste leer..." berichten.

Bis dahin: bleibt gesund und macht das Beste draus.

© Text und Fotos: HR

 

zurück